Frankfurtpauschale mit Monet-Besuch und Stadtführung

Frankfurt am Main – Ein Kurzurlaub in Frankfurt lohnt sich in diesem Frühjahr ganz besonders. Vom 11. März bis 21. Juni zeigt das Städel Museum die große Ausstellung „Monet und die Geburt des Impressionismus“.

Die Schau beschäftigt sich mit dem Spiel von Licht und Farben in der Malerei. Gezeigt werden Meisterwerke von Claude Monet und seinen Künstlerkollegen Auguste Renoir, Édouard Manet, Berthe Morisot, Edgar Degas, Alfred Sisley und Camille Pissarro. Erstmals widmet sich eine Ausstellung in Deutschland der Entstehung und frühen Entwicklung des Impressionismus. Die Veranstalter rechnen mit einem sehr großen Publikumsinteresse. Das Bio-Hotel Villa Orange hat verschiedene Kultur-Packages geschnürt. Alle beinhalten den direktem Eintritt in die Ausstellung ohne Terminvereinbarung und Wartezeiten sowie das Begleitheft zur Ausstellung. Die Villa Orange ist Frankfurts erstes und einziges Bio-Hotel. Es ist seit sieben Jahren Bio-zertifiziert und bietet beispielsweise Frühstück und Seminarverpflegung in Bioqualität, bezieht Ökostrom und verwendet biologische Materialien.

Wer an Ostern das Package bucht, kommt zudem in den Genuss einer exklusiven Stadtführung.  Unter dem Titel „Ach du grüne Sieben“ erkunden die Teilnehmer Frankfurt am Main auf den Spuren zwei berühmter Pudel und deren Besitzer. Nebenbei erfahren sie, ob deren Herrchen oder auch die Pudel selbst jemals Frankfurts berühmte Grüne Soße aßen und woraus sie gemacht wird. Der österliche Spaziergang führt vom Nordend in die Innenstadt und dauert 2-2,5 Stunden, er endet mit dem Großen Frankfurter Stadtgeläut. Doch nicht nur an Ostern, auch an den übrigen Frühjahrswochenenden können Gäste der Villa Orange an besonderen Stadtführungen zu den Themen „Neue Altstadt“, Literatur, Malerei und „Wasser in Frankfurt“  von Gästeführer Michael Horstmann teilnehmen. Die Preise für die Kultur-Packages starten bei 77,50 Euro pro Person & Nacht im Deluxe-Doppelzimmer. Weitere Informationen unter www.villa-orange.de.

Pressetext zum Download

Fotonachweise rechts:
Claude Monet, Häuser am Ufer der Zaan (Detail), 1871, Städel Museum, Frankfurt am Main, Foto: ARTOTHEK, U. Edelmann
Außenansicht Städel Museum und Städel Garten Foto: Städel Museum, Eintrittskarten Foto: Städel Museum

Kommentare sind geschlossen.