Literarischer Salon am 16.2. mit Britta Boerdner

Wie ein Blitz schlägt Frank Z., ein Musiker aus Kalifornien, an einem heißen Sommerwochenende des Jahres 1969 in den beschaulichen Ort in der Wetterau ein…

Wir freuen uns auf den nächsten Literarischen Salon:

Freitag, 16. Februar 2018, um 20.00 Uhr
Unser Gast: Britta Boerdner
Lesung und Gespräch über ihren Roman „Am Tag, als Frank Z. in den Grünen Baum kam“

Susanne Schädlich – unser erster Gast in diesem Jahr – hat uns auf bewegende Weise in die frühen Jahre des geteilten Deutschlands geführt. Heute laden wir Sie mit Britta Boerdner und ihrem Roman „Am Tag, als Frank Z. in den Grünen Baum kam“ erneut zu einer Zeitreise ein: dieses Mal jedoch in den Westen Deutschlands.

Sommer 1969 – die Jugend in Berlin, München und Frankfurt ist in Aufruhr. Studentenproteste, Hippiebewegung und eine neue Musik bestimmen das Lebensgefühl. Für Evelyn, genannt Evi oder das Evchen, sind dies Sehnsuchtsorte. Nur hin und wieder, wenn die Siebzehnjährige mit ihrer Freundin Lilly am Wochenende aus der Wetterau nach Frankfurt fährt, taucht sie ein in diese aufregende und magische Welt. In ihrem Heimatdorf, unweit  der Mainmetropole, scheint die Welt stehengeblieben zu sein. Bis an einem heißen Sommerwochenende ein amerikanischer Hippie mit seinem VW Käfer wegen einer Panne liegenbleibt. Frank Z., ein Musiker aus Kalifornien, bringt das Leben der Dorfbewohner und auch Evis Gefühlswelt heftig Durcheinander.

„Britta Boerdner erzählt von der Herzensprovinz in uns allen und eröffnet den Lesern eine Welt: die kleine Welt ihrer Heldin Ev, in die die große, weite Welt samt E-Gitarre und Schnauzer einbricht, geschrieben in einer Sprache, die das Unmögliche mühelos glaubhaft macht“ Bodo Kirchhoff

Freuen Sie sich mit uns auf einen unterhaltsamen und für viele sicher nostalgischen Salonabend. Verbindliche Anmeldungen bitte bis 14. Februar. Der Eintritt beträgt 15 Euro (inkl. Getränke und Brezel).

Kommentare sind geschlossen.