Literarischer Salon mit Eva Rossmann am 17.11.

Wir freuen uns auf den nächsten Literarischen Salon:

Freitag, 17. November 2017, um 20.00 Uhr
Unser Gast: Eva Rossmann
Lesung und Gespräch über ihr Buch „Patrioten“

Nationalismus, Terror, Hass. Die Angst geht um in Europa.

Julian Sessler, Vorsitzende der Patriotisch Sozialen, ist tot. Er wird ans Kreuz genagelt aufgefunden. Den Nationalisten gibt das noch mehr Aufwind. Christliches Abendland gegen Islam. Was sind schon Fakten?
Zur gleichen Zeit verschwindet der Vater einer syrischen Flüchtlingsfamilie. Das sind die Ansatzpunkte, der die Protagonisten aktiv werden lässt: die beiden Senioren, Frau Klein und ihren Verehrer, Herrn Pribil, David und Cem aus der Enkelgeneration, die Syrerin Sina, Figuren aus dem Alltag, mit unterschiedlichen Sichtweisen.

Rossmanns neuer Roman thematisiert Nationalismus, Rechtspopulismus, Verhetzung und die Zukunft Europas, erzählt allerdings aus ganz unterschiedlichen Perspektiven.

In einem Interview sagte sie: „Das kann man nur multiperspektivisch erzählen, weil es sonst dazu käme, dass manchmal der erhobene Zeigefinger mitspiele oder es zu empathisch werden könnte.“

Eva Rossmann, geboren in Graz; lebt im Weinviertel / Österreich. Sie ist Verfassungsjuristin, politische Journalistin u. a. beim ORF, der NZZ und den „Oberösterreichischen Nachrichten“, Köchin, Drehbuchautorin, TV- und Radio-Moderatorin des ORF. Seit 1994 ist sie freie Autorin und Publizistin. Für ihr frauenpolitisches Engagement wurde sie im Jahr 2000 vom PR-Verband Österreichs zur „Kommunikatorin des Jahres“ gewählt.

Wir freuen uns auf Sie – verbindliche Anmeldungen bitte bis 15. November. Der Eintritt beträgt 15 Euro (inkl. Getränke und Brezel).

Kommentare sind geschlossen.