Literarischer Salon

Ausgebucht! - der 22. April 2022 mit Jürgen Heimbach


Liebe Freunde des Literarischen Salons,

das ging trotz erhöhtem Platzangebot sehr schnell. Für den 22.4. gibt es leider keine Plätze mehr.

hotel villa orange frankfurt literarischersalon
 Der nächste Literarische Salon


Freitag, 22. April 2022
20.00 Uhr

Unser Gast ist der bekannte Schriftsteller Jürgen Heimbach, der sich in seinen Romanen u.a. mit der Nachkriegszeit (Erster und Zweiter Weltkrieg) auseinandersetzt. Jürgen Heimbach ist bekannt dafür, dass er ein ausgezeichneter Rechercheur ist.  

Bei uns stellt er seinen neuesten Roman „Vorboten“ vor, der direkt nach dem Ersten Weltkrieg in Rheinhessen spielt.

Wieland Göth kehrt ein Jahr nach dem Ersten Weltkrieg in sein besetztes rheinhessisches 500 Seelen Heimatdorf Rombelsheim zurück. Sieben Jahre war er fort, sieben Jahre, die er vergessen möchte und in denen er vergessen wurde. In den schlammigen Straßen und Gassen patrouillieren französische Soldaten zwischen misstrauischen Dörflern und verbitterten Bauern. Abgeblätterte Plakate künden von dem Verschwinden einer jungen Frau – Wielands Schwester. Ein ehemaliger russischer Zwangsarbeiter wird verdächtigt, sie ermordet zu haben. Wieland versucht, ihr Verschwinden zu verstehen, aber die Dorfbewohner haben ihr Urteil längst gefällt.

Als ein Separatist ermordet wird, heizt sich die Stimmung immer mehr auf. In Hinterzimmern und in Predigten verschleiert fordern nationale Kräfte die Freiheit des deutschen Volkes. Wieland gerät zwischen die Fronten und muss bald nicht nur sein eigenes Leben schützen.

Jürgen Heimbach, geboren 1961 in Koblenz, studierte Germanistik und Philosophie, betrieb in Mainz ein Off-Theater und gründete die Künstlergruppe V-I-E-R, mit der er Ausstellungen organisiert. Heute arbeitet er als Redakteur für 3sat. Sein Werk umfasst Romane, Jugendbücher und kriminalistische Kurzgeschichten. Sein Roman Die Rote Hand wurde 2020 mit dem Glauser-Preis für den besten deutschsprachigen Kriminalroman ausgezeichnet. Heimbach lebt mit seiner Familie in Mainz.

 

Freuen Sie sich mit uns auf einen spannenden Abend. 


Bitte melden Sie sich in Kürze mit Klick auf diesen Link direkt beim Organisator Lothar Ruske an.

Bitte nur mit Anmeldung: Name/Vorname

Da der Platz begrenzt ist, bitte maximal eine weitere Person anmelden.  Impfnachweis nicht erforderlich (zur Sicherheit bitte mitbringen). Maskenpflicht bis zum Platz.

Der Eintritt beträgt 15 Euro (inkl. Getränke und Brezel). Organisiert werden die Lesungen vom Komitee des Literarischen Salon: 
Regina Eisele, Lothar Ruske, Christoph Schröder, Eldad Stobezki, Robin Schmerer und Gastgeberin Christiane Hütte.

 

 

< Zurück zur Aktuelles-Übersicht

 

 

 

Jetzt buchen